Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Bahamonde-Schnabelwal

Aus Wale.info

Version vom 30. Oktober 2007, 19:58 Uhr von Heike (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Systematik: WaleZahnwaleSchnabelwaleBahamonde-Schnabelwal

Bahamonde-Schnabelwal
Mesoplodon bahamondi
Daten
Größe: 5–5.5m
Gewicht: unbekannt
Nahrung: unbekannt
Vorkommen: westlich von Chile
Bestand: keine Daten

Der Bahamonde-Schnabelwal (Mesoplodon bahamondi) ist bisher nur durch einen Schädel bekannt, der 1997 auf Robinson Crusoe Island entdeckt wurde.

Es wird angenommen, dass dieser Wal dem schon 1874 von Gray beschriebenen Mesoplodon traversii (engl. spade-toothed whale) entspricht.

Benennung

  • Deutsch: Bahamonde-Schnabelwal, Bahamondes Schnabelwal
  • Wissenschaftlich: Mesoplodon bahamondi
  • Englisch: Bahamonde's beaked whale

Einzige Quelle für den englischen Namen ist die Webseite der IWC. Im Deutschen ist noch kein offizieller Name für diese Art bekannt. Die hier angegebenen deutschen Namen sind nur als Vorschläge der Verfasser anzusehen und wurden nach dem Muster der Namensgebung bei anderen neu entdeckten Arten gebildet.