Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Walbeobachtung/Anbieter

Aus Wale.info

Version vom 1. März 2010, 18:35 Uhr von Mario (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

firmm

Firmm Logo.png

In Tarifa (Spanien) bietet die Stiftung firmm (foundation for information and research on marine mammals) von Katharina Heyer mit ein- bis zweiwöchigen Beobachtungskursen ihren Besuchern die Gelegenheit, die Wale und Delfine der Straße von Gibraltar zu beobachten. Auf täglichen Bootsausfahrten sind Sie eingeladen, Grindwale und Delfine aus nächster Nähe zu studieren. Mit etwas Glück, sichten wir sogar Pottwale, Orcas oder Finnwale. Darüber hinaus wird Ihnen in den Vorträgen unserer Meeresbiologen wertvolles Wissen über die bedrohten Tiere und den Ozean im Allgemeinen vermittelt.

Zusätzlich zu unseren Kursen bieten wir von März bis Oktober auch mehrmals täglich zwei- bis zweieinhalbstündige Bootsfahrten an, die vor Ort gebucht werden können.

Informationen: www.firmm.org

Stiftung firmm, Katharina Heyer
Tel.: +34 956 62 70 08
Mobil: +34 678 418 350
Fax: +34 956 68 14 24
E-Mail: mail@firmm.org

Colibri Umweltreisen

Seit über 10 Jahren bietet Colibri Umweltreisen Whale-Watching-Touren weltweit an. In Europa bieten wir Pottwal-Touren in Nord-Norwegen, Schwertwal-Touren am Tysfjord, Blau- und Buckelwal-Touren in Island, Delfin-Touren bei den Azoren und La Gomera an. Weitere Wal- und Delfin-Touren führen nach Costa Rica, Ecuador, Kanada, Mexiko und Südafrika. Eine der spannendsten Touren ist die Walforscher-Reise im St. Lorenz-Strom in Québec (Ost-Kanada). In der Region der Mingan Islands, wo Forscher um Richard Sears Blauwale identifizieren und katalogisieren fahren die Gäste des Projektes ein bis zwei Wochen lang täglich mit Zodiacs für mehrere Stunden mit hinaus zu den Meeressäugern. Sie helfen den Forschern bei der Datenerhebung und haben die Möglichkeit die Meeresriesen aus nächster Nähe zu beobachten.

Informationen: http://www.colibri-berlin.de/