Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Weißschnauzendelfin

Aus Wale.info

Version vom 29. Oktober 2007, 23:00 Uhr von Heike (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Systematik: WaleZahnwaleDelfineWeißschnauzendelfin

Weißschnauzendelfin
Weißschnauzendelfin (Lagenorhynchus albirostris)
Daten
Größe: 2,5–2,8 Meter
Gewicht: 180–275 Kilogramm
Nahrung: Fische (z. B. Dorsch, Hering), Wirbellose (Kopffüßer und Krebstiere)
Vorkommen: Nordatlantik, Nordsee (Küstenregionen)
Bestand: keine Daten

Der Weißschnauzendelfin (Lagenorhynchus albirostris) ist am Rücken und an den Flanken dunkel gefärbt, wobei der Schwanzstiel meist grau oder weiß ist. An den Flanken verläuft zudem ein heller Streifen, der Bauch ist weiß. Am verhältnismäßig kurzen Schnabel sind diese Tiere oft ebenfalls weiß, manchmal aber auch grau meliert. Die schlanken, spitz zulaufenden Flipper sind wie die sichelförmige Finne schwarz gefärbt. Die Fluke ist tief gekerbt, hat eine gebogene Hinterkante und läuft an den Enden spitz zu. Der Schwanzstiel ist oft sowohl oben als auch unten gekielt.

Benennung

  • Deutsch: Weißschnauzendelfin
  • Wissenschaftlich: Lagenorhynchus albirostris
  • Englisch: white-beaked dolphin, white-nosed dolphin, squidhound, white-beaked porpoise