Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Cuvier-Schnabelwal

Aus Wale.info

Version vom 30. Oktober 2007, 20:01 Uhr von Heike (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Systematik: WaleZahnwaleSchnabelwaleCuvier-Schnabelwal

Cuvier-Schnabelwal
Cuvier-Schnabelwal (Ziphius cavirostris)
Daten
Größe: 5,5–7 Meter
Gewicht: 2–3 Tonnen
Nahrung: Kalmare und Tiefseefische
Vorkommen: tiefe Gewässer weltweit (außer Polarregionen)
Bestand: keine Daten (vermutlich nicht bedroht)

Der Cuvier-Schnabelwal (Ziphius cavirostris) ist überwiegend braun oder grau und lediglich am Kopf weiß gefärbt. Bei älteren Tieren weitet sich diese Weißfärbung über den Rücken bis zur Finne hin aus. Der Schnabel verläuft schräg und ist nicht so deutlich abgesetzt wie bei anderen Schnabelwalen. Am Körper befinden sich vermutlich Vertiefungen, in welche die kleinen schmalen Flipper zurückgelegt werden können. Die kleine Finne dieser Wale ist dreieckig oder sichelförmig, die breite Fluke besitzt eine gebogener Hinterkante und ist leicht gekerbt oder ungekerbt.

Benennung

  • Deutsch: Cuvier-Schnabelwal
  • Wissenschaftlich: Ziphius cavirostris
  • Englisch: Cuvier's beaked whale, Cuvier's whale, goose-beaked whale, goosebeak whale