Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Blauwal

Aus Wale.info

Version vom 28. Oktober 2007, 00:06 Uhr von Mario (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Systematik: WaleBartenwaleFurchenwaleBlauwal

Blauwal
Blauwal (Balaenoptera musculus)
Daten
Größe: 24 – 30 Meter
Gewicht: 100 – 120 Tonnen
Nahrung: Leuchtkrebse, auch Ruderfußkrebse, Zehnfußkrebse
Vorkommen: alle Ozeane, alle Klimagebiete, Wanderungen
Bestand: < 3.000

Blauwale (Balaenoptera musculus) haben eine bläulich-graue, meist gesprenkelte Haut. Der Bauch erscheint weiß, blau oder gelblich. Die schlanken Flipper können an der Vorderkante heller sein. Blauwale haben eine sehr kleine Finne, die sich weit hinten am Körper befindet. Die leicht gekerbte Fluke hat eine gebogene Hinterkante.

Der Blauwal ist das größte bekannte Tier der Erde. Einige Wissenschaftler unterscheiden drei Unterarten: B. m. intermedia auf der Südhalbkugel, der etwas kleinere B. m. musculus auf der Nordhalbkugel und B. m. brevicauda, der Zwergblauwal, in tropischen Gebieten der Südhalbkugel.

Benennung

  • Deutsch: Blauwal
  • Wissenschaftlich: Balaenoptera musculus, Sibbaldius sulfureus
  • Englisch: blue whale, sulphurbottom, sulphur-bottom, Sibald's rorqual, great nortern rorqual

Die Bezeichnungen sulphurbottom (bzw. sulphur-bottom), Sibald's rorqual und great northern rorqual treten nur selten auf. Der wissenschaftliche Name Sibbaldius sulfureus ist veraltet. Der Zwergblauwal heißt im Englischen pygmy blue whale.