Logo
Wale und Delfine
Startseite
Allgemeine Infos
Systematik
Entwicklung
Galerie
Walbeobachtung
Richtlinien
Anbieter
Artenschutz
Sonstiges
Sprachliche Aspekte
Literatur
Walquartett

Nördlicher Zwergwal

Aus Wale.info

Wechseln zu: Navigation, Suche

Systematik: WaleBartenwaleFurchenwaleNördlicher Zwergwal

Nördlicher Zwergwal
Nördlicher Zwergwal (Balaenoptera acutorostrata)
Daten
Größe: 7 – 10 Meter
Gewicht: 5 – 15 Tonnen
Nahrung: Leuchtkrebse, Schwarmfische und Kopffüßer
Vorkommen: Nordhalbkugel
Bestand: beinahe gefährdet

Der Nördliche Zwergwal (Balaenoptera acutorostrata) ist dunkelgrau bis schwarz auf dem Rücken, an der Unterseite etwas heller. An der Flipperoberseite befindet sich ein weißes Querband.

Zwergwale kommen sowohl in polaren als auch in tropischen Gewässern vor und halten sich vorwiegend in Küstennähe auf. Über die Wanderungen ist noch nicht sehr viel bekannt. Es wird angenommen, dass es sowohl standorttreue als auch wandernde Populationen gibt.

Zwergwale werden insbesondere im Zusammenhang mit dem Walfang der Japaner und Norweger oft erwähnt. In Norwegen werden Zwergwale schon seit dem Mittelalter gejagt. Die kommerzielle Jagd auf diese Walart begann aber erst nach 1970, als die Bestände der anderen großen Wale schon drastisch zurückgegangen waren.

Die Unterscheidung von zwei Zwergwalarten ist noch recht neu und auch noch nicht von allen Wissenschaftlern anerkannt. Da Cites, IWC und IUCN die Arten aber unterscheiden, sind auch bei Wale.info beide aufgeführt. Eventuell muss noch eine dritte Zwergwalart anerkannt werden, eine Zwergform auf der südlichen Hemisphäre, die sich von den anderen Zwergwalen genetisch unterscheidet.

Benennung

  • Deutsch: Nördlicher Zwergwal, Zwergwal, Minkwal, Minkewal
  • Wissenschaftlich: Balaenoptera acutorostrata
  • Englisch: common minke whale, northern minke whale, northern hemispherer minke whale, minke whale, pikehead, little piked whale, pike whale, little finner, sharp-headed finner, lesser finback, lesser rorqual, minke

Im Deutschen findet man neben Zwergwal auch immer häufiger die Bezeichnung Minkwal. Greenpeace Deutschland hat eine ganz eigene Bezeichung entwickelt: Minkewal. Der Ausdruck hat seinen Ursprung übrigens im norwegischen Namen für diese Art, Minkehval.

Der englische Name für den Nördlichen Zwergwal ist common minke whale oder northern minke whale, oft auch northern hemisphere minke whale. Die anderen Bezeichnungen tauchen seltener auf und sind wahrscheinlich regional bedingt. Pikehead ist auch der Name eines Süßwasserfisches (Luciocephalus pulche) und wird heute kaum noch für den Zwergwal verwendet. Little piked whale, little finner, sharp-headed finner, lesser finback sind als Benennungen ebenfalls selten. Im Online-Lexikon bibliomania.com wird der Zwergwal nur als pike whale und piked whale angeführt, minke whale ist dort als Eintrag nicht vorhanden. Lesser rorqual wird vermutlich in Irland noch ab und zu verwendet. Die Bezeichnung minkes ist umgangssprachlich und wird selten im Singular gebraucht.